News

News

Witten-Mülheim nostalgisch

Drucken

Der Landesliga-Finalkampf zwischen dem KSV Witten 07 II und dem AC Mülheim 92 II war wohl eine der interessantesten Begegnungen, die wir im vergangenen Kalenderjahr verfolgen durften. Viele Zuschauer hatten das Aufeinandertreffen interessiert verfolgt und mitgefiebert, ein großer Teil war sogar lautstark und emotional mitgegangen.

Weiterlesen ...

Saison 2018: Ein Fazit

Drucken

Die Mannschaftssaison 2018 ist beendet. Alle Mannschaften, die auf Landesebene angetreten waren, dürfen sich entspannt zurücklehnen und auf Weihnachten freuen.

Nun ist der passende Moment gekommen, um ein kleines Fazit zu ziehen und auf die Saison zurückzublicken, die durch das neue Ligensystem ja völlig anders ablief als in den Vorjahren. Nun heißt es zu analysieren, ob der Modus sich bewährt hat, ob die Vereine zufrieden sind, ob man mit diesen Strukturen weiterarbeiten oder eventuell Modifikationen vornehmen möchte.

Weiterlesen ...

Witten ausgeschieden

Drucken

Wie erwartet war der TuS Adelhausen zu stark für unseren KSV Witten 07. Im Viertelfinal-Rückkampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft unterlag man auswärts mit 9:22, also mit fast exakt demselben Ergebnis wie eine Woche zuvor auf heimischer Matte (9:21). Immerhin vier Einzelsiege konnte man dem Favoriten in dessen Halle abtrotzen – man konnte also mithalten. Somit kann sich das Team erhobenen Hauptes aus der Saison verabschieden.

Final Six: Werbung für das Ringen

Drucken

Final Six: Werbung für das Ringen

Die Ringer können es doch! Auch in NRW! Das erste Final Six in der Geschichte des Ringerverbandes Nordrhein-Westfalen, welches am 15.Dezember in der Sporthalle Schmittstraße in Bonn-Duisdorf ausgerichtet wurde, wurde zu einer wahren Werbung für den Ringkampfsport. Es konnte den Anhänger damit auch ein wenig für die vielen Probleme entschädigen, die in den letzten Wochen um das Mannschaftsringen in unserem Verband offenbar wurden.

Weiterlesen ...

Informationen zum Jahreswechsel

Drucken

Nachstehend haben wir einige Informationen für das kommende Jahr zusammengefasst.

Weiterlesen ...

BL: Witten in der Endrunde

Drucken

Unser Bundesligist KSV Witten 07 hat das Fernduell gegen den SC Kleinostheim gewonnen: Ihm reichte daheim ein 15:15-Remis gegen den SV Alemannia Nackenheim, um sich Platz drei in der Bundesliga Nordwest zu sichern. Zeitgleich nämlich hatte der direkte Konkurrent aus Kleinostheim gegen die Red Devils Heilbronn eine Heimniederlage kassiert und muss sich nun mit Rang vier begnügen.

Die Auslosung hat ergeben, dass sich die Wittener jetzt auf ein Viertelfinalduell gegen den TuS Adelhausen freuen dürfen. Herzlichen Glückwunsch zum Einzug in die Runde der letzten acht!

Am letzten Hauptrundenkampftag hatte sich der TV Eintracht Walheim im Lokalderby mit 21:8 gegen den RC CWS Merken durchsetzen können.

Witten vor Viertelfinal-Aus

Drucken

Der KSV Witten 07 hat den Viertelfinal-Hinkampf in der Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft gegen den TuS Adelhausen 9:21 verloren. Mit diesem Ergebnis konnte man rechnen, galt der KSV gegen den verlustpunktfreien Ersten der Bundesliga Südwest von vornherein als Außenseiter. Vor eigenem Publikum waren bei sieben Niederlagen Ramzan Awtaew (66 kg LL), Fevzi Mamutov (71 kg G) und Daniel Aleksandrov (86 kg G) erfolgreich.

Es ist unwahrscheinlich, dass man nächste Woche auf fremder Matte das Blatt noch wenden kann. Im Falle eines Ausscheidens würde auch für das letzte verbliebene Team aus NRW die Mannschaftssaison noch in diesem Kalenderjahr enden.  

Höhepunkte zum Jahresabschluss

Drucken

Ganz nach dem Geschmack begeisterter Ringkampfanhänger dürfte das nächste Wochenende werden. Schließlich steht am 15.12. das schon mehrfach angekündigte Final Six in Bonn an, das zum erfolgreichen und versöhnlichen Abschluss einer durchwachsenen NRW-Mannschaftssaison werden könnte. Das Interesse an der Veranstaltung ist jedenfalls sehr groß, sodass man sich auf ein attraktives und sicher gut besuchtes Highlight freuen darf, wie es im Mannschaftsringen in unserer Region nur selten vorkommt.

Es lohnt sich also für jeden Fan unserer Sportart, den Weg nach Bonn in die ehrwürdige Sporthalle Schmittstraße auf sich zu nehmen, wo ab 15.30 Uhr die Meister unserer Ligen ermittelt werden. Schließlich haben sich neben zahlreichen Persönlichkeiten aus der Szene auch prominente Gäste wie Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, angesagt. Von Seiten des Veranstalters wurden und werden auch keine Mühen gescheut, um in würdigem Rahmen ein Fest des Ringens zu bieten. Also: Auf nach Bonn-Duisdorf!

Doch nicht nur im Bereich des Ringerverbandes Nordrhein-Westfalen stehen interessante Entscheidungen an, sondern auch auf nationaler Ebene. Am letzten Hauptrunden-Kampftag der Bundesliga Nordwest nämlich treffen mit dem TV Eintracht Walheim und dem RC CWS Merken zwei NRW-Vertreter direkt aufeinander. Ein spannendes Lokalderby, in dem die Aachener jedoch favorisiert sind. Im Rennen um einen begehrten Endrundenplatz sind zwar beide Teams chancenlos, doch werden sie dem Publikum zum Saisonabschluss sicherlich noch einmal tollen Sport zeigen.

Etwas anders sieht es beim KSV Witten 07 aus, der am Samstag den starken SV Alemannia Nackenheim zu Gast hat. Die Ruhrstädter liefern sich hier ein Fernduell mit dem SC Kleinostheim, der den Spitzenreiter Red Devils Heilbronn empfangen wird. Sowohl die Wittener als auch Kleinostheim haben aktuell 15:11 Punkte auf dem Konto und sind damit direkte Konkurrenten im Kampf um Rang drei, der mit etwas Glück für eine Teilnahme an der Endrunde genügen könnte.

Für Spannung ist also wieder gesorgt. Die finale Phase der Mannschaftssaison verspricht einiges.

Adam Al Kandoussi (KSV Simson Landgraaf/blaues Trikot) steht mit seinem Team im Finale der Oberliga. Beim Final Six werden die Niederländer auf den KSK Konkordia Neuss treffen.

Seite 3 von 135
Termine
Grand Prix Frauen
22.02.2019 - 24.02.2019
Zentraler Lehrgang Jugend B
23.02.2019, 09:30 – 15:30
DM-Nominierungslehrgang Junioren
02.03.2019 - 03.03.2019
hier steht nix