Bekanntmachungen

Bekanntmachungen

Detlef Englich zum DRB-Vizepräsidenten gewählt

Drucken
Bei der Delegiertenversammlung des Deutschen Ringer-Bundes in Ludwigsburg stand auch die Wahl des Vizepräsidenten Sport auf der Tagesordnung. Mit Karl Rothmer und Detlef Englich haben sich zwei Kandidaten für dieses Amt beworben. Die Entscheidung fiel zugunsten von Detlef Englich, der 40 Stimmen erhielt. 29 der stimmberechtigten Anwesenden votierten für Rothmer.

Konsequente Durchsetzung des angeordneten Kontakts

Drucken
Beim Lehrgang des Ringer-Weltverbandes FILA für internationale Kampfrichter und Trainer wurde eine konsequente Durchsetzung des angeordneten Kontakts (Zwiegriff) gefordert. Diesbezüglich bitten wir folgende Punkte zu beachten:
  • Ab sofort wird bei allen Wettkämpfen die strikte Einhaltung der senkrechten Körperstellung beim angeordneten Kontakt (Zwiegriff) gefordert. Der Kampfrichter kann mit direkter Berührung der Aktiven zur richtigen Einhaltung der Position beitragen. Beim geringsten Fehlverhalten wird der Aktive mit einer Verwarnung bestraft und der Gegner erhält zwei Wertungspunkte. Der Kampfrichter ist verpflichtet, ohne Ermahnung direkt zu handeln.
     
  • Im Bereich des Ringerverbandes NRW findet der angeordnete Kontakt (Zwiegriff) in allen Altersbereichen Anwendung – ausgenommen Jugend D und E, weibliche Schüler und Mannschaftsmeisterschaften.

Mannschaftssaison: Neue Gewichtsklassen

Drucken

Ober-, Verbands- und Landesliga

Das Präsidium des Ringerverbandes NRW hat am 2002-02-14 anlässlich seiner Sitzung in Duisburg für die Ober-, Verbands- und Landesliga folgende Gewichtsklassen ab der Saison 2002 beschlossen:

55 kg, 60 kg, 66 kg A, 66 kg B, 74 kg A, 74 kg B, 84 kg A, 84 kg B, 96 kg, 120 kg

Bezirksliga

Das Präsidium des Ringerverbandes NRW hat am 2002-02-14 anlässlich seiner Sitzung in Duisburg für die Bezirksliga die Reduzierung von 10 auf 8 Gewichtsklassen ab der Saison 2002 beschlossen. Für die Bezirksliga gelten folgende Gewichtsklassen.

55 kg, 60 kg, 66 kg, 74 kg A, 74 kg B, 84 kg, 96 kg, 120 kg

Beantragung von Landeslizenzen für die Saison 2004

Drucken
Bei der Beantragung von Landeslizenzen für nichtdeutsche Ringer sind ab dem 2004-01-01 zusätzlich folgende Punkte zu beachten:
  • Nichtdeutsche Sportler, die laut Startausweis keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben, müssen bei der Beantragung der Landeslizenz zusätzlich – sofern die gesetzlichen Bestimmungen dieses erfordern ‑ eine Aufenthaltserlaubnis vorlegen. Diese muss mindestens bis zum Ablauf der Mannschaftssaison Gültigkeit besitzen. Touristenvisa werden als Aufenthaltserlaubnis nicht anerkannt. Auf Verlangen ist dem Ringerverband NRW der Wohnsitz durch Meldebescheinigung nachzuweisen.
     
  • Sofern der Lizenzantrag bei Mannschaftskämpfen der Ober-, Verbands-, Landes- und Bezirksligen an der Waage eingereicht wird, ist die erforderliche Aufenthaltserlaubnis beizufügen.
     
  • Lizenzanträge, die ohne die erforderlichen Unterlagen eingereicht werden, sind ungültig und werden ohne Bearbeitung an den Verein zurückgesandt.

Neue Gewichtsklassen bei Einzelmeisterschaften

Drucken
Der Ringer-Weltverband FILA hat zum 2002-01-01 eine Änderung der Gewichtsklassen für den Frauen- und Männerbereich beschlossen. Der DRB hat mitgeteilt, dass diese Änderungen bereits für die Deutschen Meisterschaften 2002 gelten. Analog zu der Entscheidung des DRB hat das Präsidium des Ringerverbandes NRW eine Umsetzung auf Bezirks- und Landesebene - mit geringfügigen Modifikationen - beschlossen. Für die Mannschaftskämpfe der Saison 2002 wird sich der Ringerverband NRW an den Vorgaben des DRB für die Bundesligen orientieren.

Ligenzusammensetzung 2003

Drucken
Nachdem nunmehr alle Auf- und Absteiger der einzelnen Ligen feststehen, konnte Ligenreferent Walter Nettekoven die Zusammensetzung der NRW-Ligen für das Jahr 2003 präsentieren. Die kommende Mannschaftssaison beginnt - auf Wunsch der Vereine - am 13.09.2003 und endet am 20.12.2003. Um alle 18 Kampftage in diesem Zeitraum durchführen zu können, werden drei Doppelkampftage eingelegt. Eine flexibler Saisonbeginn oder individuelle Terminabsprachen sind im Einvernehmen mit dem gegnerischen Verein möglich.

Erneut Änderungen bei der Bewertung des Durchdrehers

Drucken
Nur wenige Wochen nach Bekanntgabe einiger neuer Regelauslegungen hat die FILA die neue Bewertung des Durchdrehers (Rolle) wieder aufgehoben. Dieses bedeutet, daß der Durchdreher (Rolle) wie vor der Regeländerung bewertet wird. Alle übrigen Regeländerungen bleiben weiterhin gültig.
Seite 29 von 29
hier steht nix