Mattensplitter

Auszeichnung für Atlas Bielefeld

Drucken
Geschrieben von Thomas Meyer

Dass Ringen einen großen Beitrag zur Integrationsarbeit leisten kann und dies oft auch tut, ist uns allen bewusst. Viele Vereine in NRW haben dies schon bewiesen. Seien es die „Großen“ wie beispielsweise Witten, Neuss, Köln-Mülheim oder Krefeld, seien es die „Kleinen“ wie der SC Solingen oder der TuS Gerresheim. Umso schöner ist es dann, wenn auch von öffentlicher Seite eine entsprechende Anerkennung erfolgt, so wie es zuletzt dem ASV Atlas Bielefeld widerfahren ist. Die Ostwestfalen verkündeten auf ihrer Facebook-Seite:

„Atlas Bielefeld wurde im Rahmen des Programms "Integration durch Sport" des Deutschen Olympischen Sportbundes als Stützpunktverein anerkannt. Die Entscheidungskommission hatte sich für unser Konzept und die der drei weiteren Bielefelder Sportvereine (Bellzett, SC Bielefeld 04/26 und SV Brackwede) entschieden. In Bielefeld gibt es etwa 200 Sportvereine, von diesen haben 12 Interesse fürs Programm bekundet.
Als Stützpunktverein werden wir vom DOSB für einen Zeitraum von fünf Jahren finanziell unterstützt. Die Unterstützung gilt zweckgebunden für innovative nachhaltige Vorhaben im Bereich der Förderung von Migranten, Mädchen/Frauen und Kindern aus ärmeren Verhältnissen beim Sport.“

Eine tolle Sache! Wir Ringer können eben mehr als nur kämpfen! Dies zeigt uns u.a. auch die Arbeit des ASV Atlas Bielefeld, dem wir hiermit ganz herzlich gratulieren!

hier steht nix